Fugen (Arbeitsfugen, Koppelfugen, Dehnungsfugen)

Allgemeine Regelungen und Anforderungen

Please enter alternative text here (optional)
  • Fugen bei Brücken entstehen einerseits aus dem Herstellprozess der Brückenabschnitte oder werden bewusst angeordnet, um Verformungen aufzunehmen
  • Bei Stahlbetonbrücken ergeben sich Arbeitsfugen durch die einzelnen Betonierabschnitte, bei Spannbetonbrücken Koppelfugen durch die Vorspannung und Kopplung der Spannglieder an den Arbeitsfugen
  • Durch die Einwirkung aus Temperatur und Lasten sind Massivbrücken erheblichen Verformungen unterworfen. Dehnfugen helfen diese Bewegungen aufzunehmen und unerwünschte Zwängungen zu reduzieren.

Anforderungen an Verstärkungen und Verankerungen von Fugen

Grundsätzlich ist in Abhängigkeit von der Art der Einwirkung als auch der Nutzungsdauer das Befestigungsmittel zu wählen. Nach unserer Erfahrung ergeben sich folgende Anforderungen und Randbedingungen, die bei der Wahl des Befestigungsmittels berücksichtigt werden müssen:

  • Bemessungssoftware und Dokumentation notwendig
  • Zugelassenes System
  • Nutzungsdauer
  • Ermüdung
  • Temperaturbeanspruchung
  • Durchmesser und Verankerungstiefe des Befestigungsmittels
  • Verarbeitungs- und Aushärtezeit
  • Schnelles und sicheres Setze
  • Besondere Anforderung bei der Installation (Installationstemperatur, staubfrei, Bohrverfahren)

Bemessung / Normative Regelungen

  • Bemessung für statische und quasi-statische Belastung nach EN 1992-4
  • Bemessung für Ermüdungsbeanspruchung nach EN 1992-4 (Annex D) oder EOTA TR061
  • Qualifizierung nach EAD 330499-00-0601 (chemische Dübel)
  • Qualifizierung nach EAD 330250-00-0601 (Ermüdungsbeanspruchung)

Das optimale Befestigungsmittel für Verstärkungen und Verankerungen von Fugen

HIT-HY 200-R V3 mit HAS-U, HIT-Z-R-D TP oder Bewehrungseisen

  • ETA-19/0601 (HAS-U, Betonstahl)
  • ETA-19/0802 (HIT-Z-R-D TP)
  • Bemessungssoftware Profis Engineering inkl. Dokumentation 
  • Nutzungsdauer 50 Jahre
  • Ermüdung nach ETA 19/0802
  • Temperaturbereich (Langzeit): max 72°C, min. -40°C
  • Durchmesser 8-30mm (HAS-U), 8-20mm (HIT-Z), 8-32mm (Betonstahl) entsprechend ETA
  • Durchschnittliche Verarbeitungszeit bei 20°C: 15min, durchschnittliche Aushärtezeit bei 20°C: 1,5h, Mörtel für ganzjährigen Einsatz: härtet auch bei –10°C noch aus
  • Abgedeckte Bohrverfahren (Hammerbohren, Diamantbohren mit Aufrauwerkzeug und Hohlbohren). Teil des Hilti SafeSet-Systems – keine zusätzliche Bohrlochreinigung nötig bei Verwendung von TE-CD oder TE-YD Hohlbohrern in Verbindung mit Hilti Bausaugern
  • Stahlqualität C-Stahl verzinkt, A4 und HCR verfügbar (HAS-U)
  • Stahlqualität A4 verfügbar (HIT-Z-R-D TP)
  • Material Betonstahl: nach EN 1992-1: 2004 und AC 2010, Anhang C

HIT-RE 500 V3 mit HAS-U oder Bewehrungseisen

  • ETA-16/0143
  • Bemessungssoftware Profis Engineering inkl. Dokumentation
  • Nutzungsdauer 100 Jahre
  • Temperaturbereich (Langzeit): max 43°C, min. -40°C
  • Durchmesser 8-30mm entsprechend ETA (HAS-U), 8-32mm (Betonstahl) entsprechend ETA
  • Durchschnittliche Verarbeitungszeit bei 20°C: 30min, durchschnittliche Aushärtezeit bei 20°C: 7h
  • Abgedeckte Bohrverfahren (Hammerbohren, Diamantbohren mit Aufrauwerkzeug und Hohlbohren). Teil des Hilti SafeSet-Systems – keine zusätzliche Bohrlochreinigung nötig bei Verwendung von TE-CD oder TE-YD Hohlbohrern in Verbindung mit Hilti Bausaugern
  • Stahlqualität C-Stahl verzinkt, A4 und HCR verfügbar (HAS-U)
  • Material Betonstahl: nach EN 1992-1: 2004 und AC 2010, Anhang C

Zugehörige Systemprodukte

Bohren und Aufrauen

TE 60 – A36

Hochleistungsfähiger SDS Max Akku-Kombihammer mit Aktiver Vibrationsreduktion (AVR) und elektronischer Schnellabschaltung ATC (Active Torque Control) 

Zum Produkt

TE 30 – A36

Hochleistungsstarker Akku-Kombihammer mit bürstenlosem Motor und elektronischer Schnellabschaltung ATC (Active Torque Control)

Zum Produkt

DD 150-U NEU

Vielseitiges Diamantbohrsystem für hand- oder ständergeführte Kernbohrungen bis 160 mm (6¼")

Zum Produkt 

TE-Y RT

Aufrauwerkzeug für diamantkerngebohrte Bohrlöcher in Beton

Zum Produkt 

TE-CX (SDS PLUS) + TE-YX (SDS MAX)

Bohrer

Zum Produkt TE-CX

Zum Produkt TE-YX

TE-CD (SDS PLUS)

Hammerbohrer der höchsten Leistungsklasse für nahezu staubfreies Bohren.

Zum Produkt

Reinigen der Bohrungen

VC 40 - UM

Universalsauger mit automatischer Filterreinigung zum Trockensaugen und gelegentlichen Nasssaugen.

Zum Produkt

HIT-DL 14 – 55

Ausblaspumpe

Zum Produkt

HIT-RB 14 - 55

Reinigungsbürste

Zum Produkt 

Luftdüse

Zubehör zum Bohrlochausblasen bei Injektionsmörtelanwendungen.

Zum Produkt

Setzen des Dübels

P 8000 D

Pneumatisches Auspressgerät (nur in Kombination mit HIT-RE 500 V3)

Zum Produkt

HDE 500-A22 + HIT-VL 11 + HIT-SZ 14 – 55

Akku-Auspressgerät (22V) mit Injektionsverlängerung und Stauzapfen.

Zum Produkt HDE 500-A22

Zum Produkt HIT-VL 11

Zum Produkt HIT-SZ 14 – 55